Über den Verein

 

Der gemeinnützige Verein MADE IN BANGLADESH e.V. bietet Dir die Chance, Dich an Entwicklungszusammenarbeit zu beteiligen. Wir sind überzeugt davon, dass jeder nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten einen Beitrag leisten kann.

 

Weltweit kaufen Kunden große Mengen an Kleidung und anderen Waren aus Bangladesch. Welche Lebensbedingungen, Menschen und Geschichten sich hinter den drei Worten „Made in Bangladesh“ verbergen, gerät immer wieder in Vergessenheit. Mit einer Gruppe von sieben Freunden haben wir den Verein Ende 2015 ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für das südasiatische Land und vor allem seine Einwohner zu stärken. Wir möchten Menschen in Bangladesch ein Leben in Würde ermöglichen und sie mit dem unterstützen, was für uns selbstverständlich ist.

 

Bei MADE IN BANGLADESH e.V. sind der Form der Unterstützung keine Grenzen gesetzt. Vereinsmitglieder bringen sich ehrenamtlich auf vielfältige und kreative Art und Weise ein. Sie unterstützen den Verein beispielsweise mit ihren Designkenntnissen, machen Fotos oder Videoaufnahmen bei laufenden Projekten, kümmern sich um technische Angelegenheiten rund um die Webseite oder nutzen ihre Kontakte, um unser Anliegen mit anderen zu teilen. Mit unserer offenen Vereinsstruktur möchten wir jedem die Möglichkeit bieten, sich aktiv zu beteiligen und Teil einer Gemeinschaft von Helfern zu sein.

 

Natürlich benötigen wir auch finanzielle Unterstützung, um unsere Ziele zu verwirklichen. Alle Spenden fließen in konkrete Projekte vor Ort, um den Menschen in Bangladesch zu helfen. Neben den vielen freiwilligen Spendern haben wir Unterstützer, die ihren Kleiderschrank ausmisten und an Trödelmärkten teilnehmen, um uns den Verkaufserlös zur Verfügung zu stellen. Ebenso gibt es Menschen, die regelmäßig einen Teil der Einnahmen aus ihrem Online-Shop an uns spenden.

 

Wie Du siehst, hat Entwicklungszusammenarbeit mehr Facetten, als viele glauben. Vielleicht kennst Du noch ganz andere Wege, die Ziele von MADE IN BANGLADESH e.V. zu unterstützen? Wir freuen uns über Deine Ideen.

Jeder kann sich einbringen, jeder kann helfen!

Engagiere Dich – so wie es Dir möglich ist.

Das sind wir

team_image
1. Vorstandsvorsitzende

Elisabeth Liegmann

Fasziniert vom Reisen und mit viel Herz und Engagement bei der Arbeit als freiberufliche Hebamme. Sie interessiert sich besonders für die Umstände der gesundheitlichen Versorgung in Bangladesch.

team_image
2. Vorstandsvorsitzender

Claas Jähne

Freiberuflicher Fotograf mit großer Leidenschaft fürs Reisen. Er möchte nach seiner Bangladesch Reise den Menschen vor Ort dauerhauft etwas zurück geben und gleichzeitig Verantwortung übernehmen.

team_image
Gründungsmitglied

Mandy Jochmann

Freiberufliche Kommunikationsdesignerin, die vom Reisen, Laufen und Triathlon bloggt. Möchte mit ihrer Arbeit die Menschen dazu bewegen über den eigenen Horizont zu schauen und sich zu engagieren.

team_image
Gründungsmitglied

Jonas Loose

Fotograf, welcher mit offenen Augen und Ohren durchs Leben geht. Er möchte als Mitglied des Vereins einen Gegenpol zu den negativen Auswirkungen des globalisierten Handels schaffen.

team_image
Gründungsmitglied

Madita Jähne

Lebensfrohe Erzieherin die mit Leib und Seele bei der Sache ist. Sie schaut gern über den Tellerrand, weshalb sie sich durch den Verein nun auch für das Wohlergehen der Menschen in Bangladesch engagiert.

team_image
Gründungsmitglied

Stefan Lange

Erzieher der durch seine Reisen viele Lebensumstände kennengelernt hat. Sein soziales Herz schlägt besonders für Kinder, weshalb er sich für die Bildungschancen dieser in Bangladesch interessiert.

team_image
Gründungsmitglied

Conny Liegmann

Liebevolle Cafébetreiberin und Krankenschwester. Sehr aktiv in der Flüchtlingshilfe, erweitert sie nun ihre Wirkungskreise auch international um so ein Zeichen für das menschliche Miteinander zu setzen.

team_image
Vereinsmitglied

Nannu Islam

Wunderbarer Guide und Experte in Bangladesch. Setzt sich engagiert für die Entwicklung seines Landes ein und versteht es außerordentlich gut Türen zu öffnen. Unser Kontaktmann vor Ort in Sakrail.