Unser erstes Projekt

Mit den Spenden unserer Mitglieder und Unterstützer konnten wir unser erstes Projekt erfolgreich realisieren: In Sakrail steht nun ein Tiefbrunnen, welcher sauberes Trinkwasser für mehr als 300 Bewohner des Dorfes fördert. Wir sind im November 2016 nach Bangladesch gereist und haben den Brunnen bestaunt, aber schau einfach selbst …

Sauberes Trinkwasser für Sakrail

Dank des neuen Tiefbrunnens müssen die Bewohner von Sakrail ihr Trinkwasser jetzt nicht mehr aus den stehenden Wasserbecken oder den verschmutzten Flüssen holen, sondern haben wieder einfachen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

 

Wir haben eine Wasserprobe in einem deutschen Labor untersuchen lassen, um heraus zu finden ob der Brunnen ausreichend tief genug und kein Arsen im Wasser enthalten ist. Die Untersuchung hat gezeigt, dass die Grenzwerte für Schwermetalle nicht überschritten werden. Das entnommene Wasser entspricht in diesen Punkten sogar der deutschen Trinkwasserverordnung. Einzige Ausnahme ist ein leicht erhöhter Eisenwert. Der Grenzwert für Eisen ergibt sich jedoch vorwiegend aufgrund der Einschränkung der Gebrauchseigenschaften von Wasser, wie beispielsweise Ablagerung in Rohrsystemen. Die WHO hält einen Grenzwert für Eisen aufgrund gesundheitlicher Bedenken nicht für erforderlich.

 

Den vollständigen Laborbericht findest du hier: Laboranalyse Sakrail

Helfen ist Teamarbeit

Wir sind von der Umsetzung des Planes zum Brunnenbau und der Begeisterung der Menschen vor Ort immer noch tief ergriffen. Dieses Gefühl hat uns nochmals bestärkt und auch gezeigt, dass man etwas zum Besseren verändern kann. Nur ein Jahr nachdem wir unsere Idee mit Dir geteilt haben, steht in Sakrail ein Brunnen und die Menschen haben wieder Zugang zu sauberem Trinkwasser.

 

Entwicklungszusammenarbeit ist Teamarbeit und deshalb möchten wir uns bei allen Unterstützern für ihr Vertrauen in unsere Ideen bedanken. Ohne das wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen – Dankeschön !

 

Beflügelt von diesem Erfolg möchten wir weitermachen und den Menschen in Bangladesch ein Leben in Würde ermöglichen. Wir haben schon neue Projektideen bei denen wir deine Unterstützung gut gebrauchen können. Los geht´s !

 

Claas Jähne & Elisabeth Liegmann
Gründungsmitglieder und Vorstand von MADE IN BANGLADESH e.V.

Bekannt aus